Auf dieser Seite dreht sich alles um die FPV Drohne. Du erfährst hier alles rund um das Thema FPV. Angefangen von den einzelnen Bauteilen, die benötigt werden, bis zu einer Montagehilfe, falls du deine Drohne lieber selbst zusammenbauen willst.
Doch zuerst einmal zur wichtigsten Frage.

Was ist überhaupt eine FPV-Drohne?

Was eine Drohne ist, wird den meisten heutzutage bekannt sein. Der Begriff "FPV Drohne" ist jedoch noch nicht so weit verbreitet, obwohl sich die beiden Varianten bis auf ein zusätzliches FPV-Kit kaum unterscheiden. Der große Unterschied ist die Steuerung der Drohne. Bei einer FPV-Drohne handelt es sich nicht mehr um gewöhnliches Steuern. Durch das FPV-Kit ist man stattdessen in der Lage, die Drohne aus der FPV, also dem First-Person-View, zu steuern. Dabei besteht das Kit aus einer FPV-Kamera sowie einem Sender. Beide werden direkt auf der Drohne montiert. Als Empfänger gibt es entweder einen Bildschirm oder eine FPV-Brille, die das Bild "live" empfangen, bei einer FPV-Brille entsteht das "Mittendrin-Gefühl" dabei wesentlich stärker. Da alles aus Sicht der Drohne gesehen wird, ist man zusätzlich in der Lage, Entfernungen besser einschätzen.
FPV Drohne Passiv

FPV Drohne Passiv

Was für Arten des FPV gibt es?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen dem Passivem FPV und dem Aktiven FPV.
Bei passivem FPV werden meist Action-Kameras verbaut, während bei aktivem FPV spezielle FPV-Kameras verbaut werden.
Bei passivem FPV ist der Pilot erst nach dem Flug in der Lage, sich die Aufnahme anzuschauen. Im Gegensatz dazu kann der Pilot bei aktivem FPV alles direkt miterleben. Dabei wird alles unmittelbar auf den Monitor oder die Brille des Piloten übertragen. Dadurch kann direkt „mitgeflogen“ werden, und man sieht alles aus Sicht der Drohne. Je nach Größe der Drohne kann man beide Varianten miteinander kombinieren. Dabei kann der Pilot alle Manöver miterleben, während die Action-Kamera die Flüge aufzeichnet.
FPV Drohne Aktiv

FPV Drohne Aktiv

Mit welchen Kosten muss man rechnen?

Pauschal kann man diese Frage leider nicht beantworten, da der Preis einer Drohne entsprechend von der Qualität der verbauten Teile abhängt.
Für ein gutes Einsteiger-Set sollte man jedoch mit ca. 400€ rechnen. Für die Drohne fallen davon um die 300€ an, während für das FPV-Equipment um die 100€ anfallen. Wer jedoch fortgeschrittenes Equipment möchte, sollte um die 900€ einplanen. Hier ist es so, dass das FPV-Equipment den größeren Kostenanteil trägt. Bei der fortgeschrittenen Drohne fallen etwa 400€ für die Drohne an, während für das FPV-Equipment ca. 500€ anfallen. Den größten Anteil trägt dabei die FPV-Brille, die so teuer wie die ganze Drohne ist.
Es sei jedoch darauf hinzuweisen, dass es sich hierbei um Erfahrungswerte handelt. Je nach gewählten Bauteilen können die Kosten zum Teil stark variieren.

Für welchen Personenkreis ist eine FPV Drohne geeignet?

Grundsätzlich ist jeder in der Lage, das Steuern einer FPV Drohne zu erlernen. Auf die verschiedenen Arten der Steuerung gehe ich in diesem Artikel genauer ein. Jedoch sollte durchaus in Erwägung gezogen werden, die Steuerung erst einmal mit einer günstigen Einsteigerdrohne zu erlernen, bevor man sich eine richtige FPV Drohne kauft.
Auf Basis der eigenen Erfahrung kann ich sagen, dass Stürze am Anfang der Lernphase ganz normal sind.

Welche Möglichkeiten gibt es, eine FPV Drohne zu verwenden?

Für beide zuvor genannten Möglichkeiten des FPV-Fliegens ist es empfehlenswert, die Drohne über Aktives FPV zu steuern, da Entfernungen zu Objekten wesentlich besser abgeschätzt werden können.
Auf dieser Seite dreht sich alles um die FPV Drohne. Du erfährst hier alles rund um das Thema FPV. Angefangen von den einzelnen Bauteilen, die benötigt werden, bis zu einer Montagehilfe, falls du deine Drohne lieber selbst zusammenbauen willst.
Doch zuerst einmal zur wichtigsten Frage.

Was ist überhaupt eine FPV-Drohne?

Was eine Drohne ist, wird den meisten heutzutage bekannt sein. Der Begriff "FPV Drohne" ist jedoch noch nicht so weit verbreitet, obwohl sich die beiden Varianten bis auf ein zusätzliches FPV-Kit kaum unterscheiden. Der große Unterschied ist die Steuerung der Drohne. Bei einer FPV-Drohne handelt es sich nicht mehr um gewöhnliches Steuern. Durch das FPV-Kit ist man stattdessen in der Lage, die Drohne aus der FPV, also dem First-Person-View, zu steuern. Dabei besteht das Kit aus einer FPV-Kamera sowie einem Sender. Beide werden direkt auf der Drohne montiert. Als Empfänger gibt es entweder einen Bildschirm oder eine FPV-Brille, die das Bild "live" empfangen, bei einer FPV-Brille entsteht das "Mittendrin-Gefühl" dabei wesentlich stärker. Da alles aus Sicht der Drohne gesehen wird, ist man zusätzlich in der Lage, Entfernungen besser einschätzen.

Was für Arten des FPV gibt es?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen dem Passivem FPV und dem Aktiven FPV.
Bei passivem FPV werden meist Action-Kameras verbaut, während bei aktivem FPV spezielle FPV-Kameras verbaut werden.
Bei passivem FPV ist der Pilot erst nach dem Flug in der Lage, sich die Aufnahme anzuschauen. Im Gegensatz dazu kann der Pilot bei aktivem FPV alles direkt miterleben. Dabei wird alles unmittelbar auf den Monitor oder die Brille des Piloten übertragen. Dadurch kann direkt „mitgeflogen“ werden, und man sieht alles aus Sicht der Drohne. Je nach Größe der Drohne kann man beide Varianten miteinander kombinieren. Dabei kann der Pilot alle Manöver miterleben, während die Action-Kamera die Flüge aufzeichnet.
FPV Drohne Passiv

FPV Drohne Passiv

FPV Drohne Aktiv

FPV Drohne Aktiv

Mit welchen Kosten muss man rechnen?

Pauschal kann man diese Frage leider nicht beantworten, da der Preis einer Drohne entsprechend von der Qualität der verbauten Teile abhängt.
Für ein gutes Einsteiger-Set sollte man jedoch mit ca. 400€ rechnen. Für die Drohne fallen davon um die 300€ an, während für das FPV-Equipment um die 100€ anfallen. Wer jedoch fortgeschrittenes Equipment möchte, sollte um die 900€ einplanen. Hier ist es so, dass das FPV-Equipment den größeren Kostenanteil trägt. Bei der fortgeschrittenen Drohne fallen etwa 400€ für die Drohne an, während für das FPV-Equipment ca. 500€ anfallen. Den größten Anteil trägt dabei die FPV-Brille, die so teuer wie die ganze Drohne ist.
Es sei jedoch darauf hinzuweisen, dass es sich hierbei um Erfahrungswerte handelt. Je nach gewählten Bauteilen können die Kosten zum Teil stark variieren.

Für welchen Personenkreis ist eine FPV Drohne geeignet?

Grundsätzlich ist jeder in der Lage, das Steuern einer FPV Drohne zu erlernen. Auf die verschiedenen Arten der Steuerung gehe ich in diesem Artikel genauer ein. Jedoch sollte durchaus in Erwägung gezogen werden, die Steuerung erst einmal mit einer günstigen Einsteigerdrohne zu erlernen, bevor man sich eine richtige FPV Drohne kauft.
Auf Basis der eigenen Erfahrung kann ich sagen, dass Stürze am Anfang der Lernphase ganz normal sind.

Welche Möglichkeiten gibt es, eine FPV Drohne zu verwenden?

Für beide zuvor genannten Möglichkeiten des FPV-Fliegens ist es empfehlenswert, die Drohne über Aktives FPV zu steuern, da Entfernungen zu Objekten wesentlich besser abgeschätzt werden können.