Rahmen

Worauf muss ich beim Kauf achten?

Grundsätzlich gibt es bei dem Drohnen-Rahmen nicht viel zu beachten. Lediglich auf das verwendete Material sowie auf die Dicken der Platten und Arme sollte geachtet werden. Wer jedoch eine leichte FPV-Drohne möchte, der sollte zudem noch auf das Gewicht des Rahmens achten.

Bei den Materialien werden häufig CFK (Kohlefaser-Verstärkter-Kunststoff) und GFK (Glasfaser-Verstärkter-Kunststoff) verwendet. Hierbei solltest du darauf achten, dass du einen Rahmen aus CFK verwendest. Auch wenn diese in der Anschaffung etwas teurer sind, halten sie wesentlich mehr aus, als ein Rahmen aus GFK.

Auch wenn sich die Dicke der einzelnen Bauteile im Gewicht niederschlägt, so ist es ratsam, darauf zu achten, dass die Grundplatte und die Arme nicht zu dünn sind, da diese sonst bei einem Absturz sehr schnell brechen können.

Was bedeuten die Angaben 220mm oder 180mm bei Drohnen-Rahmen?

Mit diesen Bezeichnungen werden die Größen der Rahmen angegeben. Dabei wird die Position der Motoren und Propeller in einem Kreisdurchmesser angegeben. Daher ist ein 220mm Drohnen Rahmen größer als ein 180mm Rahmen.

Welche Rahmengrößen gibt es und welche ist für Anfänger geeignet?

Je größer der Rahmen ist, desto weniger agil, also träger, steuert sich dieser. Durch die langsameren Bewegungen ist ein größerer Rahmen für Anfänger besser geeignet. Da man jedoch nicht für immer ein Anfänger ist, empfehle ich einen Rahmen der mittleren Größe. Daher ist, meiner Meinung nach, ein Rahmen von 210mm bis 250mm für Anfänger eine gute Wahl. In dem gesamten Bereich von 210mm bis 250mm können Propeller der Größe 5 Zoll verwendet werden.

H- oder X-Rahmen?

Beim Drohnen-Rahmen gibt es verschiedene Anordnungen der Motoren und Propeller.
Die meist benutzte Anordnung ist der H-Rahmen. Bei dieser Anordnung sind die Arme des Rahmens zwar auch meist in einer X-Form angeordnet, jedoch hat man in der Mitte des Rahmens erheblich mehr Platz für den Flightcontroller sowie den Empfänger der Fernsteuerung und das ganze FPV-Equipment zur Verfügung.
Daher eignet sich die H-Bauform der Rahmen besser für Anfänger, da hierbei der Zusammenbau einfacher ist.
Bei der X-Form der Rahmen sind die Arme, wie der Name schon vermuten lässt, in X-Form angeordnet. Anders als bei der H-Form, liegt jedoch der Teil, wo der Flightcontroller sowie das restliche Equipment befinden, zentral in der Mitte. Dadurch ist der verfügbare Platz erheblich kleiner. Aus diesem Grund eignet sich diese Bauform eher für fortgeschrittene Piloten.
Für den Anfang empfehle ich daher, wie bereits erwähnt einen Rahmen in der H-Anordnung.