Flugmodus

Level- oder Attitude-Mode

Hierbei handelt es sich um den einfachsten Modus. Daher ist dieser für Anfänger sehr zu empfehlen. Die meisten Einsteigerdrohnen haben diesen Flugmodus als Standard integriert.
Die Drohne schwebt bei diesem in der Luft, wenn sich beide Sticks in der neutralen Stellung befinden. Wird der rechte Steuerstick, in Mode 2, zum Beispiel nach vorne, bewegt, fliegt entsprechend auch die Drohne nach vorne. Sobald der Stick aber losgelassen wird, bewegt sich die Drohne in die neutrale Ausgangsposition zurück. Zudem kann sich die Drohne in diesem Flugmodus nur bis zu einem eingestellten Winkel neigen.

Acro-/Rate-Modus

Dieser FPV Flugmodus ist für fortgeschrittene Piloten geeignet. Hierbei gleicht der Flightcontroller die Bewegungen nicht wieder aus. Die Drohne geht bei neutraler Stickstellung nicht wieder in die neutrale Position, sondern bleibt in ihrer aktuellen Position. Hierbei ist eine gewisse Erfahrung des Piloten nötig, da die gesamte Kontrolle der Drohne nur noch über seine Finger erfolgt.

Rattitude

Bei deisem FPV Flugmodus handelt es sich um eine Mischung aus Level-/Attitude-Mode sowie dem Acro-/Rate-Mode. Dabei ist bis zu einer bestimmten Stickposition der Level-/Attitude-Mode eingeschaltet. Sobald die Stickposition überschritten wird, schaltet der Flightcontroller in den Acro-/Rate-Mode.
Dadurch sind erste Erfahrungen mit Rollen und Loopings möglich. Bei Mittelstellung der Sticks befindet man sich dennoch in einer sicheren und neutralen Position.

Weak-Leveling

Bei diesem FPV Flugmodus handelt es sich im Prinzip um den Acro-/Rate-Modus. Im Gegensatz zum eigentlichen Acro-/Rate-Modus geht, wie der Name schon vermuten lässt, die Drohne bei einer neutralen Stickstellung allerdings langsam wieder in ihre Ausgangsposition zurück. Dadurch ist dieser FPV Flugmodus für Anfänger der perfekte Übergang vom Rattitude-Modus zu dem Acro-/Rate-Modus.